top of page

Migräne…

mehr als nur Kopfschmerz

Migräne ist die dritthäufigste Krankheit der Welt. Viel Betroffene leiden unter chronischen Beschwerden.

Migräne zeichnet sich durch meist einseitige, pochende starke Schmerzen aus die bei Bewegung zunehmen. Betroffene sind im Akutfall licht-, geräusch- oder geruchsempfindlich. Oft ist ein Mirgäneanfall begleitet durch starke Übelkeit bishin zu Erbrechen.

Auslöser, sogenannte Trigger, sind z.B. Wetterwechsel, Stress, Nahrungsmittel, Hormonstörungen oder Erschöpfung. Allerdings können auch Fehlstellungen des Beckens und/oder der Halswirbelsäule, Kiefergelenksprobleme, Narben und ein verspanntes Zwerchfell Ursache für Mirgäne sein.

Bei chronischen Kopfschmerzen ist es ratsam ein "Migräne - Tagebuch" zu führen um die möglichen Trigger herauszufinden.

Was viele nicht wissen: es gibt durchaus andere Behandlungsmöglichkeiten als Schmerzmedikamente:

  • Entspannungsübungen gegen Stress

  • äherische Öle wie z.B. Lavendel, Pfefferminz oder spezielle Mischungen für Migräne

  • Ernährungsumstellung

  • Genügend trinken

  • Myorelfextherapie um muskuläre Fehlspannungen aufzulösen

  • Fussreflexzonentherpie

  • Atemtechniken

  • Yoga





39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berührung

Comments


bottom of page